Krankheiten / Störungen und ihre Behandlung mit Bachblüten

Krebs

Die tückische Krankheit Krebs gehört heute zu den häufigsten Todesursachen in der modernen westlichen Zivilisation. Der Einsatz von Bachblüten kann Krebs zwar nicht heilen, er kann jedoch helfen, die damit einhergehenden Symptome beim Betroffenen deutlich zu lindern. Schauen wir uns doch einmal an, um welche Symptome es sich dabei handelt.

Für fast alle Betroffene ist die Diagnose Krebs wie ein Schlag ins Gesicht. Es stellt sich völlige Verzweiflung und ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit ein. In diesem Fall kann die Bachblüte Nr. 13 (Gorse) helfen, die Diagnose besser zu verarbeiten. Wer über die Diagnose gar in Panik gerät, sollte schnellstens Blüte Nr. 26 (Rock Rose) zu sich nehmen - das klassische Panikmittel unter den Bachblüten.

Im weiteren Verlauf einer Krebserkrankung kommt es oftmals zu verbitterten Gemütszuständen, der Betroffene fühlt sich der Krankheit hilflos ausgeliefert. In diesem Fall empfiehlt sich der Einsatz der Bachblüte Nr. 38 (Willow) als unterstützendes Mittel. Wer sich außerdem ständig mit der Krankheit beschäftigt, sollte - um besser loslassen zu können - zusätzlich die Bachblüte Nr. 35 (White Chestnut) wählen.

weitere Krankheiten und Beschwerden ...


[ © Das Copyright liegt bei www.bachblueten-essenzen-liste.de | Bachblüten Essenzen Liste]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.bachblueten-essenzen-liste.de